Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Informationstechnik im Gebäude O Show image information

Informationstechnik im Gebäude O

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Video- und Webkonferenz

Das IMT bietet über den DFN-Verein allen Mitarbeitenden und Lehrenden der Universität (Fakultäten, Institute, Lehrstühle, Einrichtungen, Gremien, Hochschulgruppen) die Nutzung von Video- und Webkonferenzen an. Video- und Webkonferenzen ermöglichen ein virtuelles Treffen von zwei oder mehreren räumlich getrennten Partnern, die in Echtzeit per Video und Audio miteinander kommunizieren können. Außerdem sind der Austausch und die Bearbeitung unterschiedlicher Daten (Video, Audio, Text) möglich.
 

Videokonferenz

Die Universität Paderborn nutzt den Dienst DFNVideoConference des DFN. Dieser bietet die Möglichkeit, von einem PC, einer Workstation oder einem Raumsystem aus mittels einer Punkt-zu-Punkt-Konferenz oder einer Mehrpunktkonferenz mit anderen Nutzern multimedial zu kommunizieren.

Folgende Funktionen stehen zur Verfügung:

  • Punkt-zu-Punkt-Konferenzen und Mehrpunktkonferenzen
  • Direkte Nutzung vom Arbeitsplatz aus (Software notwendig) oder über die Videokonferenzanlage
  • Dokumentensharing
  • Videokonferenz in HD-Qualität
  • Passive Konferenzteilnahme über die Streaming-Funktion
  • Internationale Erreichbarkeit über die Gatekeeper-Struktur
  • Einbinden von ISDN-Teilnehmern in die Konferenz über ein Gateway
     

Videokonferenzraum H1.314

Der Videokonferenzraum H1.314 ist mit der Videokonferenzanlage Lifesize Room 220 ausgestattet, die in HD-Qualität überträgt und Dokumentensharing unterstützt. Die Raumakustik wurde durch die Verwendung von geräuschabsorbierenden Materialien verbessert. Der Raum ist für bis zu 12 Personen geeignet. Bei mehr als 12 Personen kann die Lifesize Room 220 auch im Multimedia-Hörsaal eingesetzt werden. Es stehen dafür zusätzliche Funkmikrofone zur Verfügung.

Desktop-Lösung

Um Videokonferenzen vom Arbeitsplatz aus durchzuführen, werden eine Webcam, ein Headset, eine gute Internetanbindung und eine spezielle Videokonferenzsoftware benötigt. Es gibt verschiedene kostenpflichtige Softwarelösungen, wir haben mit der Software "LifeSize SoftPhone" bisher gute Erfahrungen gemacht. 

 

Webkonferenz mit DFNconf und Adobe Connect (eLearning-Szenarien)

Die Universität Paderborn nutzt die vom DFN angebotenen Dienste DFNconf (Videokonferenzdienst) sowie Adobe Connect (eher für eLearning-Szenarien). Das ermöglicht es allen Mitarbeitenden der Universität, ohne vorherige Registrierung vitruelle Meetingräume zu erstellen und zu nutzen. Hier geht es zum Veranstalterportal des DFN. Mit DFN Conf können verschiedenste Endgeräte (Rechner per Browser, Smartphones mit Pexip App, Hardware-Vidokonferenzanlagen per H323- oder sip-Verfahren, die Skype for Business-Software oder auch einfach per Telefon (nur Audio)) in eine Konferenz eingewählt werden.

Folgende Funktionen werden geboten:

  • Audio/Video-Mehrpunktkonferenzen
  • Shared Whiteboard
  • Application- und Desktop-Sharing
  • Chat (Adobe Connect)
  • Aufzeichnung von Konferenzen (Adobe Connect)

Technische Voraussetzungen für Webkonferenzen per Rechner:

  • Internetanschluss
  • Aktueller Browser mit Flash-Plugin
  • Headset
  • Webcam

The University for the Information Society