Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Informationstechnik im Gebäude O Bildinformationen anzeigen

Informationstechnik im Gebäude O

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

|

"Clop" Trojaner knipst Windwos Defender aus

 Eine neue Variante eines bekannten Erpressungstrojaners bringt nun eine "erfolgsversprechende", bedrohliche neue Neuerung mit: Die Ransomware Clop versucht den Windows Defender zu deaktivieren und andere Programme wie Malwarebytes zu löschen.
Das berichtet das Online-Magazin Bleeping Computer von der neuen Bedrohung durch die Ransomware Clop. Clop ist dabei eine Variante der CryptoMix Ransomware, die Dateien auf dem PC des Opfers verschlüsselt und erst nach Zahlung eines Lösegeldes wieder freigibt.

Zum Schutz muss in den "Windows-Einstellungen" unter "Update und Sicherheit" unter "Windows-Sicherheit" unter "Viren- & Bedrohungsschutz" unter "Einstellungen für Viren- & Bedrohungsschutz" der "Manipulationsschutz" eingeschaltet sein.

Die Universität der Informationsgesellschaft