Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Informationstechnik im Gebäude O

Informationstechnik im Gebäude O

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

11. Paderborner Tag der IT-Sicherheit

7. April 2016, Universität Paderborn

Eine Veranstaltung der Universität Paderborn im Rahmen des Software Innovation Campus Paderborn, unterstützt durch InnoZent OWL, die Regionalgruppe OWL der Gesellschaft für Informatik e. V. und das Unternehmen code-x

In Zeiten zunehmender Globalisierung, steigender Mobilität und wachsender Abhängigkeit des öffentlichen und privaten Lebens von Informations- und Kommunikationstechnologien stellt der Aspekt der Sicherheit eine der größten Herausforderungen dar. Dabei ist digitale Sicherheit nicht nur eine technische Angelegenheit. Der Schlüssel zu diesem Thema ist eine eher ganzheitliche Vision: Es ist das Zusammenspiel aus neuen Technologien auf der einen Seite und wirtschaftlichen, menschlichen und gesellschaftlichen Kräften auf der anderen Seite, das Sicherheit garantiert. Das fordert von allen Beteiligten Voraussicht, Um- und Weiterdenken.

Der Paderborner Software Innovation Campus der Universität Paderborn veranstaltet den Paderborner Tag der IT-Sicherheit 2016 zum elften Mal. Ziel der Veranstaltungsreihe war und ist es, den Wissens- und Erfahrungsaustausch, insbesondere zwischen Hochschule und Wirtschaft, zu diesem zentralen Thema zu fördern, die Kompetenzen am Standort Paderborn weiter auszubauen und daraus einen Standortvorteil zu ziehen.

Im Mittelpunkt des 11. Tags der IT-Sicherheit steht der Hauptvortrag von Professor Dr.-Ing. Christof Paar, Leiter des Lehrstuhls für eingebettete Sicherheit an der Ruhr-Universität Bochum. Er wird über die Aspekte der IT-Sicherheit für das Internet der Dinge und der enthaltenen Hardware sprechen. Darüber hinaus werden parallele Workshops angeboten, in denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeiten haben, Kenntnisse zu vertiefen und eigene Erfahrungen und Sichtweisen einzubringen.

 
Zielsetzung

  • Überblick über Herausforderungen und Lösungen zu dem für Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft drängenden Problem der IT-Sicherheit
  • Informations- und Erfahrungsaustausch innerhalb der Wirtschaft und innerhalb der Hochschule
  • Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen Wirtschaft und Hochschule
  • Anbahnung von Kooperationen

 
Adressatenkreis

Fach- und Führungskräfte in Wirtschaft, Hochschule und Verwaltung, die

  • über die Einführung von IT-Verfahren mitentscheiden,
  • im IT-Dienstleistungsbereich tätig sind,
  • IT-Sicherheitskonzepte erarbeiten oder umsetzen,
  • IT-Sicherheitskonzepte aus Controllingsicht begleiten,
  • im Bereich IT-Sicherheit forschen oder sich dafür interessieren.

 
Hauptvortragender

Professor Dr.-Ing. Christof Paar
Leiter des Lehrstuhls Eingebettete Sicherheit, Ruhr-Universität Bochum; Mitglied und Vorstand im Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit (http://www.emsec.ruhr-uni-bochum.de/, https://www.hgi.ruhr-uni-bochum.de/) 

 
Planung und Leitung

Professor Dr. Johannes Blömer
Leiter der Arbeitsgruppe Codes und Kryptografie, Universität Paderborn (http://www.cs.uni-paderborn.de/fachgebiete/ag-bloemer/personen/jbloemer.html)

Dr. rer. nat. Gunnar Schomaker
R&D Manager - SmartSystems, Software Innovation Campus Paderborn (http://www.sicp.de/)

Professorin Dr. Gudrun Oevel
Leiterin des Zentrums für Informations- und Medientechnologien der Universität Paderborn (http://www.uni-paderborn.de/person/14924/)

Die Universität der Informationsgesellschaft