Virtual Private Network (VPN) installieren

Beschreibung

VPN (Virtual Private Network) brauchen Sie, wenn Sie mit Ihrem Computer  von zu Hause aus Dienste benutzen wollen, die nur innerhalb des Universitätsnetzes zugänglich sind. VPN gewährleistet den sicheren Zugang zum Universitätsnetz aus fremden Netzen heraus (Einwahl über andere Provider, externe Unternehmens- oder Hochschulnetze). Technisch gesehen verbinden Sie sich mit einem VPN-Server im IMT, der nach außen so tut, als ob Ihr Computer im Universitätsnetz hinge.

Sie benötigen VPN, wenn Sie

  • die grünen Dosen innerhalb der Universität nutzen. Aus Sicherheitsgründen kommt man nur über eine VPN-Verbindung in das übrige Netz.
  • auf lizenzierte Datenbanken der Universitätsbibliothek zugreifen wollen.
  • einen Lizenzserver der Universität nutzen.
  • auf geschützte Seiten der Universität zugreifen wollen.
  • von zu Hause aus mit dem CMS TYPO3 arbeiten möchten.

Sie benötigen VPN nicht, wenn Sie

  • Ihre E-Mails auf webmail lesen wollen.
  • E-Mails über den Mail-Server des IMT versenden wollen. Benutzen Sie dazu entweder den Webmailer https://webmail.uni-paderborn.de oder tragen Sie in Ihrem E-Mail-Programm Benutzerkennung und Passwort mit Verschlüsselung ein.

Als VPN-Software bietet Ihnen das IMT OpenVPN. Der VPN-Client von Cisco wird nicht mehr supportet.

Um OpenVPN nutzen zu können, müssen Sie ein Netzwerkzertifikat installieren. Wenn Sie das WLAN "eduroam" benutzen, ist das Zertifikat bereits auf Ihrem Rechner installiert.

Sie können OpenVPN unter Linux, Mac OS X und Windows nutzen.
Die Nutzung von OpenVPN unter Android ist supportfrei und geschieht auf eigene Gefahr.

Anleitungen 

FAQs

einen Überblick mit häufigen Fragen zum Thema VPN finden Sie hier.

Index A-Z | Impressum | Webmaster | Geändert am: 30.04.2013 | Direktlink: 21 | Login